Rechteck
 Home  Epochen  Flug  Sicherheit  Airlines  Service
 Comet
webmaster@sphynx.de

Der Name De Havilland wird immer mit der technischen Sensation und dem tragischen und katastrophalen Verlauf einer visionären Konstrukteurs- entscheidung verbunden bleiben: De Havilland stellte 1949 das erste düsengetriebene Verkehrsflugzeug der Welt - die Comet -  vor und mußte diesen Wagemut mit einer schrecklichen Unfallserie bezahlen.

Der Flugpionier Sir Geoffrey de Havilland (1882 -1965) hatte sich mit dem Sportflugzeug “Moth” und dem Schnellbomber “Mosquito” einen Namen als origineller Konstrukteur gemacht. Sein erstes Metallflugzeug allerdings hatte De Havilland erst 1938 in Gestalt des Mittelstreckenverkehrsflugzeugs DH 95 Flamingo konstruiert.

Die De Havilland Aircraft Company Ltd., 1920 gegründet, ist der Ruhm, den ersten Vekehrsjet der Welt gebaut zu haben, nicht zu nehmen. Durch den vollständigen wirtschaftlichen Mißerfolg dieses Modells verlor De Havilland 1958/59 allerdings neben seinem Ruf auch noch seine Selbständigkeit:

Das Unternehmen ging in der Hawker Siddeley Group auf, die 1977 mit der BAC zur British Aerospace Corporation verschmolz.

Der von Hawker Siddeley in den 70er Jahren ausgegliederte und verselbständigte kanadische Zweig von De Havilland führt heute die Bezeichnung De Havilland Canada (DHC) und gehört zu Bombardier.

(zuletzt bearbeitet im Juni 1999 / L 080100)

DeHavilland DH 106 Prototyp G-5-1

Eröffnet das Jet-Zeitalter in der Zivilluftfahrt: die De Havilland Comet. Hier Prototyp G-5-1 im Juli 1949 - im Sommer ihres Erstflugs.             Foto: De Havilland

De Havilland

[Home] [Epochen] [Flug] [Sicherheit] [Airlines] [Service]

[Kontakt zum Webmaster]