rect Rechteck
 Home  Epochen  Flug  Sicherheit  Airlines  Service
 Katastrophen
 Airline-Sicherheit
 Crash-Flugzeuge
 Crash-Statistik
 Check-Liste
webmaster@sphynx.de

Grosse Airlines - grosse Sicherheit

Die grossen, internationalen Airlines bieten den besten Sicherheitsstandard. Das ergibt sich aus einer aufwändigen Sicherheitsanalyse, die von den britischen “Flight Save Consultants” durchgeführt wird. Air Canada und die beiden australischen Airlines, Ansett Australia und Qantas Airways führen die Tabelle der sichersten Airlines an, gefolgt von der deutschen Lufthansa und der Swissair.

Das Beurteilungssystem der “Flight Save Consultants” ist ursprünglich für ein internationales Finanzunternehmen entwickelt worden, um die Flugrisiken von Airlines abschätzen zu können. Das Beurteilungssystem besteht aus zwei Elementen: Qualitätspunkte und einem Sicherheits-Faktor.

Die Qualitätspunkte bewerten den Zustand von Airline, sein Management und die Modernität und technische Ausstattung der Flotte. Insgesamt wurden zehn Kriterien formuliert. Jedes Kriterium wird mit einer Ziffer zwischen 0 (sehr schwach) und 1 (sehr gut) bewertet. So erhält eine Airline mit einer sehr jungen Flotte beispielsweise einen Wert nahe 1. Eine Airline mit einer sehr alten Flotte (Durchscnittsalter von 30 Jahren) erhält eine Null. Da es zehn Kriterien gibt, könnte die sicherste Airline also einen theoretischen Idealwert von 10 erreichen.

Der Sicherheits-Faktor liegt ebenfalls zwischen 0 und 1. Er richtet sich nach der Menge und Schwere der Unfälle bezogen auf 100.000 Landungen, die die Airline tatsächlich in den vergangenen 12 Jahren erlitten hat. Ohne Zwischenfall erhält die Airline eine 1. Sollte eine Airline in den vergangenen 12 Jahren tatsächlich mehr als 25 Zwischenfälle je 100.000 Landungen erlitten haben, erhält sie einen Sicherheitsfaktor von 0. Der Sicherheits-Faktor wird mit den Qualitätspunkten multipliziert. Die unfallträchtige Airline mit Sicherheitsfaktor 0 hätte daher auch als Gesamtnote eine 0. Anders ausgedrückt: Allerhöchstes Risiko.

Qualitätspunkte
1. Durchschnittsalter der Flotte
2. Technischer Standard der Flotte
3. Umfeld der Flugüberwachung
4. Standards der angesteuerten Flughäfen
5. Qualität des Flugdienstes / Wartung
6. Sicherheitsbestimmungen und -Auflagen
7. Besitzverhältnisse der Airline
8. Qualitäten der Managementführung
9. Einbindung in Internationale Allianzen
10. Reife / Bestehen der Airline

Sicherheits-Faktor
1 Unfall auf 100.000 Landungen           0,8 P.
4 Unfälle auf 100.000 Landungen         0,6 P.
9 Unfälle auf 100.000 Landungen         0,4 P.
16 Unfälle auf 100.000 Landungen       0,2 P.
ab 25 Unfälle auf 100.000 Landungen   0,0 P.
(Schwere Unfälle und Totalversluste werden doppelt, Unfälle ohne Personenschäden nur halb gerechnet).

(zuletzt bearbeitet am 11. März 2001)

Nr.

Airline

Sicherheits- faktor

Gesamt- Punkte

1

Air Canada

0,938

8,99

2

Ansett Australia

0,943

8,95

3

Qantas Airways

0,940

8,94

4

Lufthansa

0,939

8,91

5

Swissair

0,905

8,81

6

American Airlines

0,931

8,77

7

United Airlines

0,929

8,74

8

KLM

0,907

8,67

9

British Airways

0,905

8,65

10

SAS

0,942

8,64

11

All Nippon Airways

0,889

8,57

12

Continental Airines

0,928

8,49

13

Crossair

0,903

8,38

14

Japan Airlines

0,950

8,37

15

Northwest Airlines

0,938

8,33

16

Comair

0,930

8,32

17

Southwest Airlines

0,976

8,29

18

Allegheny

0,951

8,26

19

Delta Air Lines

0,926

8,23

20

Braathens ASA

0,949

8,18

Quelle: Flight Safe Consultants Limited 2000

LINKS ZUM THEMA: Airline-Sicherheit

(11/03/01)

[Home] [Epochen] [Flug] [Sicherheit] [Airlines] [Service]

[Kontakt zumWebmaster]