rect Rechteck
 Home  Epochen  Flug  Sicherheit  Airlines  Service
 247
 307
 314
 377
 707
 727
 737
 747
 757
 767
 777
 20XX
 Nurflügel
webmaster@sphynx.de

Boeing 777                        

Rechteck

Technische Angaben für die 777-300

Erstflug

Bauzeit

Produktion

12. Juni 1994

seit 1995

> 230 (bis 2000)

Mantelstromtriebwerk

Schub

Pratt & Whitney PW 4098

2 x  44.452 KP

Spannweite

Länge

Höhe

60,93 m

73,90 m

18,50 m

Reisegeschw.

Gipfelhöhe

Reichweite

892 km/h

12.500 m

11.030 km

Startgewicht

Besatzung

Passagiere

299.370 kg

2 + 10

386-550

Die längste Kabine der Welt

Boeing ist der Hersteller der Superlativen. Mit der “Triple Seven” präsentiert der Hersteller aus Seattle das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug, das bis zu 550 Personen befördern kann - und das längste Flugzeug der Welt überhaupt. Auch rekordverdächtig ist der Durchmesser der Antriebsturbinen, der etwa  dem Rumpfquerschnitt der Boeing 737 entspricht.

Mit der “Triple Seven” liefert Boeing ein durch und durch hochmodernes Flugzeug, das wahrscheinlich mehr technische Neuigkeiten aufweist, als jedes andere Boeing Flugzeug zuvor (vielleicht ausgenommen des ersten Jets 707). Die Ingenieure in Seattle entwickeln das Flugzeug vollständig am Computer, berechnen für die Flügel ein hoch-aerodynamisches Profil und verplanen für des gesamte Flugzeug neuartige Aluminium-Lithium-Legierungen und Verbundwerkstoffe. Die Steuerung erfolgt mit einem Fly-by-wire-System und das Cockpit wird mit Flüssigkristall-Bildschirmen ausgestattet. Damit zieht Boeing mit den Wettbewerbern von Airbus gleich, die derartige Technologie schon länger nutzen.

Neue Maßstäbe setzt die 777 in der Kabinengestaltung. Sitzbreite und Raumgefühl werden von Passagieren lobend erwähnt - und deutlich besser bewertet, als beim Airbus A 340.

Der Herausforderung, für die Triple Seven Triebwerke in ganz neuen Leistungsdimensionen zu entwickeln, stellen sich alle drei großen Hersteller: Die Kunden können daher unter Pratt & Whitney (PW 4000), General Electric (GE 90) und Rolls-Royce (Trent 800) wählen. Die nötige Leistungsausbeute wird durch ein Nebenstromverhältnis von 6:1 bis 9:1 erreicht.

An der Zuverlässigkeit dieser Triebwerke gibt es keine Zweifel mehr. So erhält die 777 mit der Typenzulassung auch die sogenannte ETOPS-Zulassung, die zweimotorigen Maschinen auch die Querung von großen Gewässern (Atlantik, Pazific) erlaubt.

Mit seinem Großvogel kontert Boeing den nur wenige Monate zuvor eingeführten Airbus A 330 und empfiehlt sich als Nachfolger des McDonnell-Douglas MD-11. In der Version 777-300 ist die Triple Seven auch der ideale Nachfolger für die erste Generation des Jumbo Jet 747 “Classic”. Das gut gefüllt Orderbuch beweisen die Wettbewerbsfähigkeit der “längsten Kabine der Welt.”

Nach dem Erstflug im Juni 1994 übernimmt United Airlines Mai 1995 die erste 777 in den Liniendienst. Cathay Pacific wird im Juni 1998 Erstbesitzer einer 777-300.

Bis zum Jahr 2004 will Boeing weitere 777- Varianten für überlange Strecken auf den Markt bringen. Die 777-200LRD soll eine Reichweite von über 16.000 Kilometern erreichen und damit in 18 Stunden non-stop von New-York nach Singapur fliegen.

(zuletzt bearbeitet am 1. Oktober 2000)

 

Boeing 777

Die Passageier schätzen das Raumgefühl und das Kabinendesign der Boeing 777.           Foto: Lauda Air

Boeing 777

Erstkunde für das längste Passagierflugzeug der Welt: Cathay Pacific übernimmt im Juni 1998 die erste  Boeing 777-300.                           Foto: Cathay Pacific

LINKS ZUM THEMA: Boeing 777

(30/09/00)

[Home] [Epochen] [Flug] [Sicherheit] [Airlines] [Service]

[Kontakt zumWebmaster]