rect Rechteck
 Home  Epochen  Flug  Sicherheit  Airlines  Service
 247
 307
 314
 377
 707
 727
 737
 747
 757
 767
 777
 20XX
 Nurflügel
webmaster@sphynx.de

Boeing 20XX                        

Rechteck

Technische Angaben nach den ersten Plangrössen

Erstflug

Bauzeit

Produktion

k.A.

nicht vor 2010

-

Triebwerk

Schub

k.A.

k.A.

Spannweite

Länge

Höhe

k.A.

k.A.

k.A.

Reisegeschw.

Gipfelhöhe

Reichweite

Mach 0,95

über 13.000 m

rd. 16.700 km

Startgewicht

Besatzung

Passagiere

k.A.

 k.A.

100-300

Schneller, weiter, höher

Nichts weniger als die nächste Revolution in der Passagierluftfahrt hat Boeing in Aussicht gestellt: Eine vollkommen neue Art von Flugzeug soll die Passagiere schneller, weiter und höher befördern und direkt an ihr gewünschtes Ziel bringen. Boeing hat von dieser Idee beflügelt eine erste Skizze vorgestellt und sie Boeing 20XX getauft. Die Airlines allerdings haben bisher nur sehr zurückhaltend auf das Projekt reagiert.

Die Reisefluggeschwindigkeit des neuen Flugzeugs soll bei 0,95 Mach (oder höher) liegen. Damit wäre die Boeing 20XX rund zehn Prozent schneller als herkömmliche grosse Passagierflugzeug, bliebe aber knapp unter Schallgeschwindigkeit. Einen typischer transatlantischer Flug könnte die 20XX so rund 90 Minuten schneller absolvieren als die aktuellen Jets. Gleichzeitig müsste das Boeing-Modell aber nicht die Flugbegrenzungen fürchten, die für ein Überschallflugzeug - wie beispielsweise die Concorde - gelten. Denn die 20XX vermeidet den Überschnallknall und soll sogar aufgrund moderner Triebwerkstechnologie bei Start und Landung die Richtwerte der besonders strengen Lärm-Emissionsstufe vier unterschreiten.

Das nach den Vorstudien vorgeschlagene Modell von Boeing hat Deltaflügel (wie die Concorde) und zwei Canard-Vorderflügel, um vor allem die Flugeigenschaften bei langsamen Flug zu verbessern. Das doppelte Heckleitwerk und die Anordnung der Triebwerke spiegelt Erkenntnisse, die Boeing bei militärischen Projekten gewonnen hat.

Boeing rechnet damit, dass im künftigen Luftverkehr vor allem die Direktverbindungen zwischen entfernten. kleineren Flughäfen zunehmen werden. Der Verkehr über die heute schon überlasteten Drehkreuze (Hubs) werde nur noch langsam wachsen. Daher steht der amerikanische Hersteller einem Super-Jumbo  (wie dem Airbus A 380) skeptisch gegenüber und schlägt konsequenter Weise nun ein Flugzeug vor, dass die Direktverbindungen auch auf Ultralangstrecken möglichst schnell und effizient bewältigen kann.

Die Boeing 20XX ist wäre genauso revolutionär, wie der erste erfolgreiche Strahljet (Boeing 707) und das erste Grossraumflugzeug Boeing 747. Sollte das ehrgeizige Projekt Wirklichkeit werden, würde Boeing damit zum dritten Mal die Passagierluftfahrt neu definieren. Doch scheint die Zukunft für den Sonic Cruiser eher zweifelhaft. Die Airlines nämlich haben das neue Modell bisher nur sehr zurückhaltend beurteilt. Die größere Geschwindigkeit würde vollständig durch den höheren Treibstoffverbrauch aufgewogen. Da finden einzelne Airlines das noch revolutionärere Nurflugelkonzept mit seinen erheblichen Kostenvorteilen attraktiver.

(zuletzt bearbeitet am 20. Dezember 2002)

 

Boeing 20XX Sonic Cruiser

Der Jet der Zukunft? Boeing schlägt eine neue Form für das Passagierflugzeug vor.                      Foto: Boeing

Boeing 20XX Sonic Cruiser

Wird der Sonic Cruiser jemals am Terminal andocken? Die Airlines sind skeptisch..                               Foto: Boeing

LINKS ZUM THEMA: Boeing 20XX

(31/03/01)

[Home] [Epochen] [Flug] [Sicherheit] [Airlines] [Service]

[Kontakt zumWebmaster]